Selbstbesinnung - Eigenverständnis Persönlichkeitsentfaltung - Weiterentwicklung / -bildung zu Lebensfreude - Wohlgefühl - Gesundheit - Freiheit
Selbstbesinnung - EigenverständnisPersönlichkeitsentfaltung - Weiterentwicklung / -bildungzu Lebensfreude - Wohlgefühl - Gesundheit - Freiheit    

Ihr Thema - Leistungen zu Ihrem Wohl

Nachfolgend finden Sie einen Ansatz möglicher Stichworte, Fragen & Themen.

Ob am

  • Arbeitsplatz / im Unternehmen,
  • in der Familie / in der Partnerschaft,
  • im Umfeld Ihrer Freizeit oder
  • Sie ausschließlich ganz persönlich betreffend.

Ich helfe Ihnen den "Knoten zu lösen".

Dieses sind nur einige Beispiele. Sprechen Sie mich gerne HIER an!

Leistungen für Lüneburg, Umland & bundesweit im Überblick.

  • Konflikt- & Krisen-Intervention
  • Mediation (Krisen /Schlichtungsverfahren) in psychol./therap. Belangen
  • Präventive Maßnahmen - in privaten und unternehmerischen Anliegen
  • Therap./psychol. Begleitung bei z. B. Krebs - Psychoonkologie
  • Gespräche, Themenanalysen, Lösungsfindungen, Veränderungsprozesse, Entlernen, Methoden & Techniken, Prozessoptimierung, Changemanagement - therap. / psychol. Beratung & Begleitung
  • Hilfe zur Selbsthilfe - Erlernen von Selbsthilfe
  • Mentaltraining - von Atmung über Bewusstwerdung, Entspannung bis Trance & Zufriedenheit
  • Gewaltprävention
  • Trauer - Trauerbewältigung & Trauerarbeit
  • Coachings, Seminare und Workshops
  • Mental-Profiling für Unternehmer/innen
Wenn eine der folgenden Aussage auf Sie zutrifft, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf !

privat / persönlich

unternehmerisch

  • Ich will mir nur etwas von der Seele reden (Reflektieren / Reflexion).
  • Ich habe eine Frage.
  • Ich traue mich nicht …
  • Ich kann nicht aufhören zu denken / kann im Kopf nicht abschalten.
  • Warum kriselt es in meiner Beziehung?
  • Ich will mehr Selbstsicherheit.
  • Mich quälen Selbstzweifel oder Selbstvorwürfe.
  • Ich will Ängste, Paniken, Phobien etc. loswerden.
  • Meine Angewohnheit(en) nerven mich.
  • Es mangelt mir an Wohlgefühl & Geborgenheitsgefühl.
  • Sexualität & Körperbewusstsein
  • An mir wird nur herumkritisiert / alle nörgeln an mir herum.
  • Alle wollen mich verändern.
  • Ich fühle mich oft wie gelähmt, paralysiert, eingesperrt in mir.
  • Ich kann nicht entspannt schlafen / ein- & durchschlafen (Schlafstörungen).
  • Meine Gesundheit macht mir zu schaffen (organisch oder/und körperlich).
  • Ich leide unter Alpträumen.
  • Warum bin ich so schnell nervös, zittrig, weich in den Knien?
  • Ich esse zu viel / ich kann nichts essen.
  • Ich will mit dem Rauchen (oder anderen Drogen) aufhören.
  • Ich leide unter Flugangst, Höhenangst.
  • Im Training bin ich fit, aber wenn es zum  Wettkampf kommt, habe ich Lampenfieber.
  • Vor Vorträgen, Prüfungen, Ansprachen, Terminen werde ich total unsicher, aufgeregt.
  • Mein/e Kollege/in bekämpft mich (Mobbing).
  • Ich kann tun was ich will, es ist nie genug, nie richtige, nie korrekt (privat / beruflich).
  • Mein/e Vorgesetzte/r erwartet immer noch mehr ...
  • Könnte ich bloß noch einmal neu anfangen.
  • Warum versteht mich niemand?
  • Warum sieht niemand, wie es mir wirklich geht?
  • Ich (Frau / Mann) bin vergewaltigt worden bzw. mir ist eine andere Form von Gewalt angetan worden.
  • Ich habe Angst vor/um/wegen ...
  • Ich schaffe es nicht ...
  • Er/sie/das macht mich fertig.
  • usw.
  • Haben wir die Konfliktursache(n) erkannt?
  • Ist unsere Vorgehensweise sinnvoll?
  • Ist unsere Führung (leitenden Positionen) optimal besetzt?
  • Ist ein Konfliktmanagementsystem für uns sinnvoll?
  • Ist externe Unterstützung bei der Integration neuer Führungskräfte sinnvoll?
  • Die Motivation unserer Mitarbeiter/innen lässt sehr zu wünschen übrig.
  • Personalabbau ist unser gravierendes Thema.
  • Zwischen Mitarbeitern/innen und/oder Abteilungen kommt es zu Differenzen.
  • Gesteckte Unternehmensziele werden nicht erreicht.
  • Wir müssen umstrukturieren.
  • Wir haben intern zu stark kompetitive Konflikte.
  • Die kooperative Haltung kommt nicht zustande / kostet die Führung zu viel Ressourcen.
  • Uns steht eine Insolvenz, Fusion oder Übernahme bevor.
  • Ab wann ist ein Mediator zweck- / sinnvoll?
  • Es gilt die Effizienz und Effektivität zu steigern (Prozessoptimierung).
  • Changemanagement (Veränderungsprozesse)
  • Wir wollen die Mitarbeiterqualität steigern.
  • Zusatz- und/oder Weiterbildung
  • Einführung eines CRM-Systems (Customer Relationship Management).

 

      Unterhalb dieser Tabelle finden

      Unternehmen mein Angebot im

      Mental-Profiling.

Mental – Profiler
Ihr Anthony-Chris Thuns

1) Im direkten Kontext zum Individuum „der Einzelperson“. Mental-Profiling umfasst die Zusammenführung von a) Ethologie, b) Soziologie und c) Typenlehre. Mental-Profiling bildet die allumfassende Lehre und den Fachbereich, worüber u.a. erheblich explizitere Personen- und Persönlichkeitsanalysen resultieren.

2) Mental-Profiling steht in direktem Kontext zur Persönlichkeit eines Unternehmens. Auf unternehmerischer Seite setzt Mental-Profiling die Analyse von Unternehmer/in, Unternehmenskultur, Produkt / Dienstleistung, Ideologie und Motivation, Philosophie und Zielausrichtung voraus. Hieraus resultiert die Erkenntnis der Erfolgsaussichten zu jeweiligem Unternehmen (Unternehmer/in), die strategische Konzeptionierung von u. a. Unternehmensstandort, Gestaltung, Umsetzung bis hin zu Mitarbeiterprofilen aller Unternehmensebenen. Ebenfalls wird bereits hier unter Berücksichtigung aller ethologischen, soziologischen, ökonomischen und politischen Aspekte deutlich, ab wann ein etwaiger Wandel bzw. Veränderungsprozess Evaluation positiv begünstigt.

Der Begriff Profiling stammt aus dem Englischsprachigen. Grob umschrieben bezeichnet er die Erstellung, Aktualisierung und Verwendung von Profilen. Diese dienen so z. B. dem Zweck der Identifikation, Optimierung, Überwachung, Prognose oder auch Vorhersage. Mental-Profiling liefert weit mehr Aufschluss über „einen Typus Mensch“ als die ausschließlich angewandte Persönlichkeitsstrukturanalyse und Typenlehre.

a) Durch den Einsatz von Mental-Profiling ergibt sich, ob Arbeitsplätze geschaffen, eingestellt oder verändert / modifiziert werden sollten.

b) Als Mental-Profiler erstelle ich u. a. ein personenbezogenes Mitarbeiterprofil für eine zu besetzende Position oder Stelle. Hierbei kann es sich um eine Führungsposition ebenso handeln, wie um einen Mitarbeiter jeder anderen Hierarchieebene.

c) Ob eine Stelle durch neue externe Kräfte zu besetzen ist oder eine Umstrukturierung bzw. Neupositionierung bereits zum Erfolg führt, ergibt sich ebenfalls aus den analytischen Tätigkeiten des Mental-Profiling´s.

d) Eine unternehmensinterne Analyse nach Mental-Profiling deckt unter anderem personenbedingte Defizite auf, wodurch maßgebende Veränderungen herausgearbeitet und eingeleitet werden können.

Sprechen Sie mich gerne HIER unverbindlich an!



  

 therap. / psychol. Mediator

 Ihr Anthony-Chris Thuns


Mediation im Überblick

 

Ob im familiären, beruflichen oder unternehmerischen Umfeld: Konflikte liefern grundsätzlich Potentiale und Optionen zu allgemeinen und/oder speziellen Veränderungen, Neuerungen, Annäherungen, usw. Es gibt keinen Konflikt, der sich nicht auflösen oder klärend regeln lässt.

Häufig führen gewachsene Konflikte jedoch zu scheinbar unlösbarem und darüber ausuferndem Streit und Eskalation, was in vielen Fällen sehr viel Geld oder gar Gesundheit und Lebensfreude kostet.

Was ist Mediation?

Eine Begriffserklärung

Mediation ist die lösungs- und ergebnisorientierte Begleitung eines Konfliktes durch einen Mediator. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Vermittlung“.

Der Mediator nimmt in seiner Aufgabe als neutraler Begleiter bzw. Vermittler zwischen Parteien, den sogenannten Medianden, eine neutrale Position ein. Er unterstützt die Medianden in der gemeinschaftlich zielführenden Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung und begleitet sie bei der Findung einer einvernehmlichen Lösung. Dabei bleibt die Verantwortung bei den Medianden.

Mediation setzt die klare Distanz zu den jeweiligen Medianden voraus und bedeutet, eine klar sachliche und unparteiische Position zu wahren.

 

(1) Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mit Hilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.

(2) Ein Mediator ist eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis,
die die Parteien durch die Mediation führt.

(Quelle: Auszug aus dem „Bundesgesetzblatt Teil I, Nr. 35 vom 25.07.2012, Art. 1, § 1“, welches Sie über diesen Link nachlesen können)

Ihr direkter Link zum Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

(http://www.gesetze-im-internet.de/mediationsg/)

Wann ist eine Mediation sinnvoll?

 

Die nachfolgenden Kriterien liefern die Grundlage für eine Mediationsbegleitung:

 

  • Die Parteien haben das Bewusstsein, dass ein Konflikt gegeben ist.
  • Aussprachen, Diskussionen oder Verhandlungen sind festgefahren.
  • Eine zu findende Lösung soll dazu führen, dass keine der Parteien ihr Gesicht verliert.
  • Eine faire Lösung zu allen Seiten ist vorrangig dem Streben nach Recht und „Sieg-über“ anzusehen.
  • Die Parteien kennen sich oder stehen anderweitig in Beziehung zueinander.
  • Gegebenenfalls wollen, müssen oder werden die Parteien auch in der Zukunft in Kontakt oder Beziehung bleiben.
  • Es gilt, einen teuren und langwierigen Rechtsstreit möglichst zu vermieden.
  • Persönliche bzw. emotionale Themen und Situationen sind zusätzlich zu vorliegendem Konflikt erschwerende Ursache eines Konfliktes.
  • Die beteiligten Parteien haben die hohe Motivation, die Lösung des Konfliktes eigenverantwortlich und ohne juristische Maßnahmen zu erreichen.

Wo setzt Mediation an?

                          

Im Grunde in allen Bereichen des alltäglichen Lebens, da es überall zu Konflikten und Auseinandersetzungen kommen kann. Häufige Bereiche sind:

 

  • Familie
  • Schule
  • Ehe / Scheidung
  • Erbschaft
  • Nachfolgeregelung
  • Nachbarschaft
  • Miete
  • Bau
  • Wirtschaft (Arbeitsverhältnis, Unternehmertum, etc.)
  • Software, Telekommunikation, Informationstechnik oder EDV
  • Umwelt
  • Täter / Opfer Ausgleich

In privaten Anliegen können bereits wenige Stunden der Mediationsbegleitung großen Beitrag zu Ihrer Zufriedenheit und Ihrer Gesundheit leisten.

Sprechen Sie mich gerne HIER unverbindlich an!